| Deutsch | Slovensky | EnglishImpressum | Data Privacy | Login | © hs 2020-2022
Dialects of the German community in Slovakia

A project by speakers of German dialects in Slovakia
Home Concept Participants Dialect
recording
Uploads Results Dialect
comparisition
Linguistic
atlas
Wenker-
sätze
Dictionaries
Concept
Dialekt und Wortschatz

Ein Dialekt umfasst nicht den gesamten Wortschatz einer Sprache, mehrheitlich sind es die in der Umgangssprache verwendten Worte. Dazu kommen regional verwendete Worte, insbesondere das lokale Handwerk und die Natur betreffend.
Für die Auswahl der im Dialekt zu erfasenden Worte wurden die Arbeiten von J. Valiska (1967) und G. Müllerová (1972) ausgewertet und an die sprachliche Entwicklung angepasst.
Dieser Wortschatz kann an regionale Besonderheiten angepasst, d.h. für jede untersuchte Region erweitert werden.
Die Übersicht zu den ausgewählten Worten und die Ergänzungsmöglichkeit und die Auswahlmöglichkeit sind auf der Seite Dialect recording zu finden.

Eingetragen sind dort aktuell 2802 Worte und von diesen sind inzwischen 60 in einem der regionalen Dialekte als Tondatei aufgezeichnet.

Das Erfassen des Dialekts

Zum Erfassen der Dialekte sind alle Mitglieder des Karpatendeutschen Vereins und der Karpatendeutschen Jugend sowie alle am deutschen Dialekt interesierten Slowaken oder Ausgewanderte angesprochen.
Wer selbst den Dialekt gut spricht, ist aufgefordert, Worte auszuwählen und mit einem geeigneten Programm auf seinem Computer oder einer Tonaufzeichnungs-App des Smartphones die Aufnahmen durchzuführen.
Ansonsten sollte es immer noch Personen in der Verwandtschaft geben, von den der Dialekt gesprochen wird und die man um Mitarbeit bitten kann.
Als Ziel wird angestrebt, in allen Sprachregionen Dialekte zu erfassen und dort, wo in einer Region unterschiedliche Dialekte gesprochen werden, z.B. in der Ober- und Unterzips, auch diese einzubeziehen.

Ablauf

Die Grundideen des Projektes sind das einfache Erfassen der Dialekte, das unkomplizierte Übergeben der Tonaufnahmen an die Datenbank und eine intuitiv verständliche Benutzeroberfläche für die Erfasser der Dialekte und die Nutzer der Daten.
Im ersten Schritt sollte eine Vorauswahl der aufzunehmenden Worte erfolgen. Die Wortliste ist im Menüpunkt 'Dialekt aufzeichnen' zu finden und kann dort auch erweitert werden (Option 'Neues Wort eingeben').
Die mit der Aufnahme eines Wortes entstehende Datei (meist vom Typ .mp3, aber auch jeder andere Typ wird akzeptiert) kann einen beliebigen Namen haben.
Beim Hochladen (Upload) der Datei wird sie dem gewählten deutschen Wort und regionalen Dialekt eindeutig zugeordnet.
Auch weitere, ggf. bessere Aufnahmen oder die eines anderen Dialektsprechers oder einer anderen Dialektsprecherin sind möglich.
Sollte über das Aufnahmegerät kein Zugang zum Internet bestehen und der direkte Upload der Datei über den Browser nicht möglich sein, sind die Tondateien auf einen solchen Computer zu übertragen und von dort über die Seite 'Dialekt aufzeichnen' hochzuladen.
Die Resultate sollten in den Ortsgruppen angehört und bezüglich der Korrektheit diskutiert werden.

Mitmachen/Konto beantragen
Um Tondateien zu übermitteln, ist ein Konto erforderlich. Hier kann man es beantragen.

Zum Beteiligen an der Dialekterfassung sind alle Dialektsprechen aufgerufen

Besonders angesprochen sind die Mitglieder des Karpatendeutschen Vereins und der Karpatendeutschen Jugend, die in 5 Regionen und 33 Ortsgruppen organisiert sind:

Die Regionen und Ortsgruppen
Region Pressburg: Neutra, Pressburg, Schildern,
Region Hauerland: Beneschhau, Blaufuß, Deutsch Litta, Deutsch Proben, Drexlerhau, Gaidel, Glaserhau,
             Johannesberg, Krickerhau, Kuneschhau, Neuhau, Oberstuben, Schmiedshau, Sillein,
             Turz, Zeche,
Region Oberzips: Deutschendorf, Hopgarten, Kesmark, Zipser Neudorf,
Region Unterzips: Dobschau, Einsiedel, Göllnitz, Schmöllnitz, Schmöllnitzer Hütte, Schwedlar,
Region Bodwatal: Kaschau, Ober-Metzenseifen, Stoß, Unter-Metzenseifen.